Saftmobil wieder in Flehingen

Die mobile Saftpresse - das ist ein 5m langer Anhänger mit Waschanlage, Rätzmühle zum Zerkleinern, eine Bandpresse, ein Pasteurisator und eine BagInBox-Abfüllanlage.
Die mobile Saftpresse - das ist ein 5m langer Anhänger mit Waschanlage, Rätzmühle zum Zerkleinern, eine Bandpresse, ein Pasteurisator und eine BagInBox-Abfüllanlage.

Eigene Äpfel können direkt vor Ort zu Saft gepresst werden.

 

Das Saftmobil kommt dieses Jahr am

 

Samstag, 17. September 2022

 

nach Flehingen.

 

Vor dem alten Rathaus werden ca. ab 9.00 Uhr Äpfel, Birnen (auf Wunsch auch Quitten) vor Ort gepresst und der Saft in PE-Schläuche der gewünschten Grösse (3, 5, oder 10 ltr) abgefüllt und in die Kartons verpackt.

Anmeldungen mit der ungefähren Menge beim Betreiber, Herr Wiedl, per Telefon unter 0172/6963931 oder per email an info@saftmobil.net. (Foto: Th. Wiedl, Eppingen)


Obstbäume selbst veredeln

Eindrücke vom Workshop in Hohenklingen

 

15 Teilnehmer aus Oberderdingen, Flehingen, Kraichtal, Bretten, Knittlingen, Maulbronn, nutzten die Gelegenheit sich im Rahmen eines Workshops selbst Kenntnisse über das Veredeln eigener Obstbäume anzueignen oder aufzufrischen.

 

Auf dem Grundstück von Werner Frick in Hohenklingen demonstrierten die Referenten Günter Hauf und Werner Frick die Techniken „Kopulieren“ und das „Rindenpfropfen“. Da der ausgedehnte Wurzelbereich der bestehenden Bäume erhalten bleibt, wachsen umgepfropfte Bäume in der Regel gut und ermöglichen schon nach kurzer Zeit die Ernte von Früchten der neuen Sorte. Speziell im Hausgarten bietet diese Technik zudem die Möglichkeit, auf einem Baum mehrere Sorten anzubauen.

 

 

Der wichtigste Handgriff ist der Kopulationsschnitt, da der Edelreis und die Unterlagen idealerweise bündig aufeinanderpassen sollten. Dazu erforderlich ist ein einseitig angeschliffenes, scharfes Okuliermesser. Die Technik durften die Teilnehmer dann selbst an einem Edelreiser ausprobieren. Ein blutender Daumen wurde mit einem Pflaster versorgt. Ansonsten wurden mit ein bisschen Routine durchweg gute Ergebnisse erzielt. Gut befundene Edelreiser wurde im Anschluss auf eine Unterlage kopuliert und mit Wachs sorgfältig bestrichen. Die Übungsobjekte wurden abschließend mit einem Etikett mit Namen und Sorte versehen. So kann jeder schon in ungefähr 4 Wochen den Erfolg seiner Veredelung begutachten.

 

Zum Ausklang gab es Apfelsaft, Quittensaft und Most aus eigener Herstellung sowie eine am Stock gegrillte Wurst. Udo Kazenmaier bedankte sich im Namen des Bürgervereins bei den Teilnehmern und den Referenten für die Beiträge.

 


Workshop „Obstbäume selbst veredeln“

 

Veredeln bedeutet eine ausgewählte (Obst-)Sorte wird mit einer Wurzelunterlage so verbunden, dass die beiden lebenden Teile an der Schnittstelle zusammenwachsen.

 

Von alters her gilt das Veredeln von Obstgehölzen als eine der „Königsdisziplinen“ der Gärtnerei. Dass es trotzdem bei weitem nicht so schwierig ist, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat, möchten wir im Rahmen eines Workshops zeigen. Mit den dafür notwendigen Grundlagen und den erforderlichen Werkzeugen kennt sich Werner Frick bestens aus. Er gibt seine jahrelange Praxiserfahrung gerne an interessierte Mitbürger weiter, informiert zur Wahl der geeigneten Veredelungsunterlagen, dem Schnitt der Edelreiser und den verschiedenen Veredelungstechniken.

 

Der Workshop Veredelung findet am

Samstag, 23.04.2022, ab 14.00 Uhr,

auf dem Grundstück von Werner in Hohenklingen statt. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 20 Personen begrenzt. Anmeldung bei Udo Kazenmaier (07258/6765), oder per email an info@buergerverein-flehingen.de. Wer hat, bringt eine Rebschere und ein Okuliermesser, oder ein scharfes Taschenmesser mit. Die Teilnahme ist kostenlos, um Spenden wird gebeten. Im Anschluss haben die Teilnehmer die Möglichkeit sich bei einer kleinen Bewirtung auszutauschen.